Die Kunstschätzerin - Sandra Byrd

Veröffentlicht am 28. Oktober 2022 um 19:00

Hey meine lieben Leseratten,

 

heute habe ich euch einen historischen Roman von Sandra Byrd mitgebracht: "Die Kunstschätzerin".

 

Darum geht es:

Viktorianisches England, 1866: Die junge Kuratorin Eleanor übernimmt das Familienunternehmen, das private Kunstsammlungen betreut und wertvolle Sammlerstücke restauriert. Ein reicher Kunde betraut Eleanor mit einem Auftrag, der sie aufs Äußerste herausfordert: Sie soll ihrer unglücklichen Jugendliebe, Baron Harry Lydney, auf den Zahn fühlen: Versetzt der aufrichtig wirkende junge Mann heimlich Stücke aus der Sammlung seines Vaters? Nur, wenn er sich als der erweist, der er zu sein scheint, darf Eleanor ihm die Kunstschätze überlassen. An dieser „Echtheitsüberprüfung“ hat Eleanor auch ein ganz persönliches Interesse – hatte Harry ihr doch einst einen Ring als Unterpfand ihrer gegenseitigen Liebe gegeben. Dann allerdings verschwand er auf mysteriöse Weise, nur, um mit einer attraktiven italienischen Adeligen zurückzukehren. Hat er ihre Liebe verraten? Wird er sich als echt oder falsch erweisen wie so manches Kunstwerk, das der Begutachtung durch Eleanor nicht standhält?

 

Fazit:

Um ehrlich zu sein, hatte ich anfangs so meine Bedenken, dass sich das Buch schleppend dahinziehen könnte, jedoch war dies überhaupt nicht der Fall. Das Buch war sehr spannend geschrieben und trotz der "alten Sprache" hatte ich keine Probleme beim Lesen. Im Gegenteil, es war mal eine angenehme Abwechslung. Die Geschichte selbst fand ich sehr gut, jedoch kam letztendlich alles ganz anders als gedacht. Auch habe ich bereits unter dem Lesen mit den ein oder anderen Wendungen nicht gerechnet, was dauerhaft für Spannung sorgte.


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Erstelle deine eigene Website mit Webador