Die Fürstin und ihr Ritter - Maika Adam

Veröffentlicht am 11. November 2022 um 19:00

Hey meine lieben Leseratten,

 

heute habe ich euch den ersten Teil der Kampan Reihe "Die Fürstin und ihr Ritter" von Maika Adam mitgebrach.

 

Darum geht es:

Iara von Kampan ist seit jungen Jahren Fürstin eines friedlichen Landes, das mit feinen Leinen- und Wollstoffen handelt. Ausgerechnet den Ritter des Nachbarlandes wählt sie als Mann an ihre Seite: Tino von Berchag, der zwar einerseits als Fechtkünstler, andererseits als gewaltbereit und ungehemmt bekannt ist. Was, so fragt man sich im Vereinigten Reich der Mutterländer, will sie mit diesem Mann.

 

Fazit:

Dieses Buch ist keinesfalls so wie andere. Zumindest kenne ich kein Buch, dass so ist wie dieses, denn es geht nicht wie in anderen mittelalterlichen Büchern um Könige und Schlachte, sondern um weibliche "Regenten", die Fürstinnen,  und Frieden. Zwar war es Anfangs ein wenig schwierig, in das Buch hineinzufinden, da mich die unterschiedlichen Mutterl änder, die Sitten und Hierarchien zu Beginn etwas verwirrt haben. Sobald ich mich jedoch daran gewöhnt habe, konnte ich das Buch kaum noch weglegen, da es sehr spannend war. Ich fand es richtig toll, dass es mal ein mittelalterliches Buch gibt, dass sich nicht nur mit den männlichen Herschern und deren Machtspiele auseinandersetzt, sondern ein Buch, das zeigt, dass oftmals eine Frau an der Macht die eindeutige bessere Wahl ist, da Frauen von Natur aus eher zum Frieden tendieren. Ein sehr empfehlenswertes Buch mit Tiefgang.


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.