Wiedersehen in Little Falls - Karin Bell

Veröffentlicht am 18. November 2022 um 19:00

Hey meine lieben Leseratten!

 

Heute habe ich für euch eine humorvolle Liebesgeschichte: "Wiedersehen in Little Falls" von Karin Bell.

 

Darum geht's:

Autorin Isabelle kehrt nach Little Falls zurück, um ihrer Grandma beim Aufbau eines Buchclubs zu helfen und um Informationen für ihr eigenes Buch zu sammeln. Doch mit dem übereifrigen Sheriff Chase, der in ihre Lesung im Park hineinplatzt und den Buchclub auflösen will, hat sie nicht gerechnet. Und dann soll sie ausgerechnet mit ihm zusammenarbeiten. Kann es noch schlimmer kommen?

Chase konnte noch nie etwas mit Büchern anfangen – schon in seiner Jugend besuchte er den Buchladen nur, weil es dort die besten Snacks gab. Dass er ausgerechnet Isabelle plötzlich an seiner Seite hat, ist ein Ärgernis, das er gerne so schnell wie möglich aus dem Weg schaffen würde. Doch dann erkennt Chase, dass Isabelle ganz anders ist, als die Frau, die er hinter ihren Büchern vermutet hätte … bis er eine handgeschriebene Notiz von ihr findet, die alles verändert.

Fazit:

Bei diesem Buch handelt es sich zwar um den dritten Teil der Reihe, jedoch ist es unabhängig von den anderen lesbar. (Ich kenne auch nur diesen Teil.)

Das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Der Schreibstil ermöglichte es einem sofort, sich in die Charaktere hineinzuversetzen und Teil der kleinen Stadt zu werden. Die Geschichte ist nicht nur romantisch, sondern auch ein wenig humorvoll. Mir hat vor allem gefallen, dass die Einwohner, besonders die Älteren, kein bisschen prüde sind, was bei der tollen Idee mit dem Kalender ganz klar gezeigt wurde. 😊 Auch finde ich, dass das Buch ein gutes Beispiel dafür ist, dass sich Gegensätze anziehen.

Einfach ein tolles Buch, bei dem man sich wünscht, selbst in einer idyllischen Kleinstadt wie Little Falls zu leben. 


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.